Jahreshauptversammlung am 12.06.2018

Erika Schultze vom Stadtseniorenrat zieht eine Bilanz ihres ersten Jahres als Vorsitzende.

Die Jahreshauptversammlung des Stadtseniorenrates Wiesloch e.V. am 12.06.18 ging planmäßig über die Bühne.
Frau Schultze konnte als Gäste von der Stadtverwaltung Wiesloch BM Ludwig Sauer und Frau Irene Thomas herzlich begrüßen und außerdem Frau Viktoria Trexler (DRK Landesverband), deren Vortrag über die „Seniorenreisen“ sehr gut angenommen wurde.
Die 1. Vorsitzende erläuterte die Arbeit im letzten Jahr. Am 12.10.17 informierte, in Kooperation mit der VHS ab 60 und dem BÜTZ, Herr Polizeikommissar Engelhard in den Räumen des BÜTZ über die Tricks und den Einfallsreichtum der Einbrecher, wie z.B. Gefahren an der Haustüre, am Telefon, Enkeltrick und falsche Gewinnversprechungen. Am 21.3.18 fand im Jugendverkehrsgarten hinter der Eissporthalle, ebenfalls zusammen mit der VHS ab 60 und dem BÜTZ, eine E-Bike-Schulung für die ältere Generation statt. „Da ich selbst Reisebegleiterin bei den DRK Seniorenreisen bin- so die Vorsitzende -, hatte ich dieses Konzept und Informationen über die diesjährigen Reiseziele am 26.4. 18 im BÜTZ vorgestellt“. Am 8.5.18 bot die Leiterin des „Haus Blumeneck“, Frau Maren Agena, eine anschauliche Führung durch diese Einrichtung an.
Unsere nächsten geplanten Aktionen finden im Herbst statt: Am 20.9.18 laden der Stadtseniorenrat, die VHS ab 60 und das BÜTZ zu einem Vortrag von der Heilpraktikerin Frau Rosemarie Heyny über alternative Heilmethoden ein. Am 23.10.18 findet wieder, zusammen mit Walldorf, in den Räumen der Volksbank das „Filmfestival der Generationen“ statt. Gezeigt wird der Film „Yong @ heart“, eine Dokumentation über den vermutlich weltweit berühmtesten Seniorenchor aus Massachusetts. Last but not least wird am 15. 11.18 Frau Monika Hanke vom gerontopsychatrischen Zentrum des PZN in Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenenbildung und dem BÜTZ einen Vortrag über Psychohygiene halten.
Wie Sie sehen, ist der Stadtseniorenrat bei den Aktionen kein Einzelkämpfer, sondern für uns gilt die Devise: „Gemeinsam sind wir stark“, und nur gemeinsam können wir die Anliegen und Wünsche der älteren Generation aufnehmen, vertreten und umsetzen.
Der Kassenbericht des Schatzmeisters Michael Krause fiel gewohnt solide aus. Dem gesamten Vorstand wurde erwartungsgemäß die Entlastung durch die Mitglieder erteilt. Bevor Frau Schultze die harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung beendete, bedankte sich Bürgermeister Sauer in einer kurzen Ansprache für die geleistete Arbeit des Stadtseniorenrats. Sein Fazit: „Ehrenamtliches Engagement ist ein Gewinn für alle“.