Diverse Infos der Polizei

„Durchschaut“ – Polizei informiert mit neuem Kurzfilm über die Betrugsmasche „FalscherPolizeibeamter“ – Filmprojekt von Polizei und Filmakademie Baden-Württemberg.

Film der Polizei : “ Durchschaut“ (bitte anklicken)

      Tipps der Polizei:

  1. Personenbeschreibung für die Polizei:

      Worauf bei einem Täter zu achten ist:

  • Auffälligkeiten: Narbe, Muttermal, Piercing, hinken, Bart, etc.
  • Größe, Statur, dick, dünn, etc.
  • Mimik
  • Körperhaltung
  • Gangart: aufrecht, gebückt, langsam oder schnell sich bewegend
  • Hautfarbe
  • Haare: lang, kurz, glatt, gekräuselt, dünn, dicht, Farbe, etc.
  • Kleidung
  • Accessoires: Tasche, Rucksack, Handschuhe, Brille, etc.
  • Falsche Microsoft Mitarbeiter: sofort auflegen und Polizei benachrichtigen
  • Enkeltrick                                  : sofort auflegen und Polizei benachrichtigen
  • Falsche Polizisten :  Name und Revier erfragen, vor der Tür stehen lassen und im Revier anrufen
  • Geld wechseln auf der Straße : ablehnen
  • Taschendiebstahl :   nicht durch Anrempeln oder falsche Hilfsbereitschaft nach verlorenem Gegenstand ablenken lassen
  • Shouldersurfen :   beim Geld abheben am Automat wird die Geheimnummer ausgespäht durch über die Schulter schauen oder auch durch Ablenkung die Scheckkarte entwendet

Sofort Anzeige bei der Polizei, die auch die Karte sperren lässt!!