• Der neue DRK-Reisekatalog 2019 ist erschienen.
Damit Sie Ihr Lieblingsreiseziel schneller finden, wurde der Katalog in verschiedene Kategorien und Farben unterteilt:
Busreisen, Flugreisen, barrierefreier Urlaub mit dem Rollstuhl und Reisen für Menschen mit Demenz und deren pflegende Angehörige.
Auch dieses Jahr bietet das DRK wieder eine Reise für Trauernde und verschiedene Weihnachtsreisen an.

DRK_Reisekatalog _2019

Titel Reisekatalog 2018
Es sind 4 interessante Flugreisen vorgesehen: nach Mallorca, zur Insel Usedom, nach Ibiza und nach Kreta. Vielfältig ist auch wie immer das Reiseprogramm in Deutschland: Von Schleswig Holstein bis Bayern ist für jede Vorliebe etwas dabei.

Genießen Sie eine unbeschwerte Zeit in netter Begleitung – betreut durch die DRK-Reisebegleiter. Im Reisekatalog

( bitte  DRK_Reisekatalog _2019 oder Bild: Reisen 2019 anklicken ) finden Sie tolle Reisen.

 www.drk-seniorenreise.de

Ansprechpartnerin für Wiesloch:
Frau Erika Schultze , Badgasse 14, 69168 Wiesloch
e-Mail: stadtseniorenrat-wiesloch@gmx.de

  • Informationen des Kommunalverbandes für Jugend und Soziales B-W

Alten Menschen, alten Menschen mit Behinderung sowie deren Angehörigen bietet der Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg (KVJS) auf seiner Homepage viele Informationen u.a. zu folgenden Themen:
– forum b-wohnen
– Werkstatt Wohnen
– Qualitätssiegel Betreutes Wohnen für Senioren
– Sozialplanung – Kreisseniorenpläne
– Fördermittel für Modellprojekte in der Pflege
– Statistik „Hilfe zur Pflege“
www.kvjs.de


  • Vorsorgende Verfügungen

Informative Broschüren und Vorlagen zu Patientenverfügung, Betreuungsverfügung und Vollmacht sind auf den Internetseiten des Justizministeriums Baden-Württemberg sowie des Bundesjustizministeriums nachzulesen:
www.justiz-bw.de
www.bmj.bund.de


  • 7. Altenbericht der Bundesregierung

Der Siebte Altenbericht der Bundesregierung ist seit dem 11. November 2016 als Bundestags-Drucksache 18/10210 allen Interessierten zugänglich.
Der Bericht trägt den Titel „Sorge und Mitverantwortung in der Kommune – Aufbau und Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften“. Er zeigt auf, was die Politik auf lokaler Ebene tun kann, um für alle Menschen ein gutes Leben im Alter zu ermöglichen. Dabei werden insbesondere die Handlungsbereiche gesundheitliche Versorgung, pflegerische Versorgung, Wohnen sowie Mobilität in den Blick genommen.

Hier können Sie den Siebten Altenbericht der Bundesregierung als Bundestags-Drucksache herunterladen oder bestellen:
www.siebter-altenbericht.de/


  • Notfallbroschüre des Stadtseniorenrates Wiesloch

Die Notfallbroschüre soll Sie in die Lage versetzen, Ihre Vorstellungen so zu formulieren, dass Ihre Angehörigen in Ihrem Sinne handeln. Die Broschüre berücksichtigt persönliche und medizinische Daten, sowie Vorsorgevollmachten und Verfügungen.

Bitte nutzen Sie besonders die Hinweise für die Personen, die benachrichtigt werden sollen und vermerken Sie auf Ihrer Hinweiskarte, wo Sie Ihre Unterlagen aufbewahren. Die Hinweiskarte kann z.B. beim Telefon hinterlegt werden.

Hier der Link zur Notfallbroschüre, die Sie ausdrucken und ausfüllen können:


  • Notfall-Pass der Stadt Wiesloch

Der Notfall-Pass der Stadt Wiesloch liegt im Rathaus aus und kann mitgenommen werden. Er ist vom Format her so gestaltet, dass man ihn immer mit sich führen kann.

Die Notfall-Broschüre des Stadtseniorenrates ( Siehe Aufgaben und Ziele/Broschüren ) ist zur Aufbewahrung für zuhause gedacht.


  • Was man über Blut ( Blutgruppen, Rhesusfaktor, Blutspende u.s.w. ) wissen sollte

Der folgende Link führt Sie zu einem Referat von Frau Schultze:  Blut    ( Blut anklicken )